Datenschutzerklärung    

nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), zugeschnitten auf unsere Praxis.

 

Die gesetzliche Grundlage können Sie folgendem Link entnehmen:

Gesetz der Europäischen Union

 

und die Ausführungsbestimmungen aus dem Link: 

EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

 

   

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen und der Datenschutzbeauftragten

  

Dr. med. Manfred Hechler

Jostesweg 10

49080 Osnabrück

Telefon 0541-42424

info@praxis-hechler.de

www.praxis-hechler.de

 

2.  Allgemeines zu unserer Datenverarbeitung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten nur zur medizinischen Dokumentation und zur Abrechnung. In Regel erfolgt die Erfassung handschriftlich. Ein Teil dieser Angaben wird auf dem Praxiscomputer eingetragen. Auf diesem werden auch Diagnosen und Abrechnungsziffern gespeichert und die Rechnung erstellt. Beo komplizierten Abrechnung kann mit Ihrer Einwilligung auch über die Private Verrechnungsstelle (PVS) abgerechnet werden.   

 

3.        Datenlöschung und Speicherdauer Ihrer Daten

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden aus Dokumentationsgründen 10 Jahre lang gespeichert und gesichert. Danach werden die Daten in einem variablen Zeitraum gelöscht.

 

4.  Webseite: www.praxis-hechler.de

Beim Aufruf unserer Webseite werden durch uns keine Daten erhoben. Unser Hosting Partner ist das deutsche Unternehmen Telecom. Diese verwaltet unsere Homepage dabei werden aus statistischen Gründen, Zugriffsdatum, Zugriff auf welche Seite und der Browser anonym erfasst. Diese Daten sind für uns einsehbar.

 

5.  Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf der Internetseite www.praxis-hechler.de ist ein Kontaktformular vorhanden, das nur Daten übermittelt, die Sie eingegeben haben. Für Antworten verwenden wir die Absendeemailadresse. Sie können auch die von der deutschen Telecom gehostete Emailadresse info@praxis-hechler.de verwenden

 

Medizinisch-Vertrauliche Daten dürfen allerdings auf diese Art und Weise nicht unverschlüsselt ausgetauscht werden.

Bei der Übertragung unverschlüsselter Nachrichten bestehen erhebliche Risiken, dass Dritte diese einsehen können.  Senden Sie uns bitte daher keine sensiblen Daten per unverschlüsselter E-Mail. Zum Verschlüsseln verwenden wir das Programm 7-zip oder Click-Crypt

 

6. Die Erfassung der E-Mail-Adresse des Absenders dient dazu, eine Rückantwort an die richtige Adresse zu geben. Primär werden wir per Email keine persönlichen medizinischen Daten ohne Ihre Zustimmung an Sie verschicken.

Es erfolgt keine Weitergabe ihrer Email-Adresse der Daten an Dritte.

 

7.  Dauer der Speicherung

Die E-Mail-Adressen werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus der Kommunikation entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Nach mehr als 5 Jahren Funkstille wird Ihre Email Adresse gelöscht.

 

8. Zweck der Datenverarbeitung

Hauptzweck unsere Datenerfassung ist die medizinische Dokumentation, die Erstellung von Arztbriefen und Gurtachten sowie die Rechnungsstellung

 

8. Rechte der betroffenen Patienten

a. Der Patient hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Datenerfassung zu widerrufen.

b.      Auskunftsrecht

Sie können eine Bestätigung verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, vorliegen. Sie können dann Auskunft über den Zweck und Dauer sowie über das geplante Löschdatum und die Kriterien einer Löschung verlangen. Sie können sich Auskunft geben lassen ob Ihre Daten Dritten weitergegeben werden. Ich in meiner Kleinpraxis gebe keine Daten weiter. Ausschließlich zur Abrechnung wird die private Rechnungsstelle (PVST) oder Ihre Krankenkasse mit Ihrem Einverständnis gegebenenfalls über Ihre Basisdaten informiert werden.

 

c. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf zeitnahe Korrektur und/oder Vervollständigung Ihrer Daten. Wie erfassen nur Ihre Personalien und medizinische Daten. Eine weitergehende Datenerfassung findet nicht statt. Sie haben dasselbe Einsichtsrecht in alle Ihre gespeicherten Daten. Diese Daten müssen aus Dokumentationsgründen in der Regel 10 Jahre lang gespeichert bleiben – auch damit für uns eine Dokumentation vorliegt, wenn Regresse oder Schadensersatzforderungen bearbeitet werden müssen.

 

d.      Recht auf Löschung

Sie können alle Daten bei und löschen lassen, bis auf die Daten, für die eine gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist besteht.

 

e. Recht auf Unterrichtung

Sie können Berichtigung, Löschung oder andere Einschränkungen geltend machen. Wie werden und dann bemühen diese Korrekturen weiterzuleiten.

Empfänger unterrichtet zu werden.

 

f.  Eine elektronische Datenübertragung auch an andere Institutionen auch des Gesundheitswesens ist aus technischen Gründen nicht möglich. Allenfalls mit dem klassischen Fax können auf Ihren Wunsch Daten weitergegeben werden.  

 

g. Falls Sie mit unseren Angaben nicht zufrieden sind oder Zweifel haben informieren wir Sie darüber, dass Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde haben.

 

h. Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, ihre Einwilligungserklärung – auch in Teilen - jederzeit mit Wirkung ab dem Widerrufstag zu widerrufen.  gesetzlich vorgeschriebene Dokumentationen können allerdings nur nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen gelöscht werden